• Einwohnerzahl 12 341
  • Stadtrecht seit 1260
Szprotawa

Szprotawa liegt in der Woiwodschaft Luben, im Landkreis Żagań, ca. 50 km von Zielona Góra. Die Stadt ist 60 km von der deutsch-polnischen Grenze entfernt.

Da durch die Stadt zwei Flüsse (Szprotawa und Bóbr) fließen, wird sie oft als kleines Venedig bezeichnet. Sehr interessant präsentiert sich auch die Stadtmitte – hier finden Sie ein Rathaus mit zwei Türmen aus dem vierzehnten Jahrhundert. Der östliche Turm ist ein bisschen schräg. Aus derselben Zeit kommen die Schutzmauern.

Die Altstadt ist eine Perle der Architektur. Das alte Verkehrssystem blieb erhalten. Über den besonderen Charakter der Stadt entscheidet auch das Rathaus im Renaissancestil.

Im Jahre 2012 wurden die Kaskadenkonstruktionen Modell H1200 vor dem Rathaus gestellt. Sie bilden einen interessanten Kontrast zu seiner Fassade. Um das Arrangement zu ergänzen, bepflanzte man auch die Straßenlaternen, die sich im Herzen der Stadt befinden. Hangende Kaskaden W600 verzieren den Raum über den Gehwegen.

Die Stadt Szprotawa hat bei den Vertretern der Firma Terra die Kaskadenkonstruktionen gekauft. Diese Entscheidung hatte zum Ziel die Verschönerung der Stadt und vor allem des Marktplatzes.

Andrzej Barylak Stellvertretender Leiter der Abteilung Landwirtschaft, Wirtschaft und Umweltschutz in Szprotawa
Mariusz Więcek

Wenn es sich auf dem Marktplatz keine charakteristischen Elemente befinden, erscheint er als grau und unattraktiv. Das größte Problem in Szprotawa lag in betoniertem Boden. Aus diesem Grund war die Einführung der natürlichen Dekorationen unmöglich.

Mariusz Więcek | Kundenbetreuer +49 (0) 30.12 07 46 90 | bWFyaXVzei53aWVjZWtAdGVycmEtZGUuZXU=

Problem

grauer Raum
grauer Raum
kein natürlicher Boden
kein natürlicher Boden
ausdrucksloser Platz
ausdrucksloser Platz
eintӧniger Marktplatz
eintӧniger Marktplatz

Der Marktplatz in Szprotawa ist ein historischer, mit Betonplatten bedeckter Raum, wo es an den natürlichen Boden fehlt. Die Blumen könnten hier also nicht von Natur aus wachsen, so dominierte das Grau in der Altstadt.

Lösungen

Dieses Problem haben die Kaskadenkonstruktion H1200 gelöst. Sie ermöglichten die Einführung des natürlichen Elements dort, wo es keinen natürlichen Boden gibt. Als Ergänzung dienten hängende Modelle W600. Sie wurden an die Straßenlaternen montiert - blumige Dekorationen befinden sich also nicht nur auf, sondern auch über den Bürgersteigen. Dank der effektvollen Bepflanzung in intensiven Farben gewann Szprotawa ein attraktives Element, das zum Markenzeichen der ganzen Stadt wurde.

Urszula Jarczak

Die Einführung der Kaskadenkonstruktionen ins Stadtzentrum hat die Fußgängerzone verschönert. Kein natürlicher Boden war kein Problem. Der Marktplatz und seine Umgebung sehen nach der Metamorphose sehr bunt und schön aus.

Urszula Jarczak | Kundenbetreuerin +49 (0) 30.12 07 46 90 | dXJzenVsYS5qYXJjemFrQHRlcnJhLWRlLmV1IA==

Effekt

Die Kaskadenkonstruktionen vor dem Eintritt zum Rathaus haben effektvoll dieses Gebäude und seine Umgebung betont. Dank der Funktionalität der Kaskadenkonstruktionen konnte man die Blumentürme direkt an der Wand stellen.

Andrzej Barylak Stellvertretender Leiter der Abteilung Landwirtschaft, Wirtschaft und Umweltschutz in Szprotawa

Google Street View

Schauen Sie sich eine Stadt nach der Bepflanzung an